C2H4-Sensoren für die Detektion von Ethylen

Die präzise Messung von C2H4 ist unerlässlich, um die Qualität von Früchten oder die Sicherheit elektrischer Anlagen gewährleisten zu können. So fördert Ethylen z. B. als Reifegas die Reifung bestimmter Obstsorten und ist gleichzeitig ein Indikator für die nachlassende Schutzwirkung von Transformatorenölen. Ethylen ist aber auch der wichtigste Ausgangsstoff für die petrochemische Industrie und damit die Grundlage vieler Produkte unseres Alltags – von Kunststoff-Flaschen bis hin zu Textilien. 

Wo auch immer Ethylen anzutreffen ist, spielt die Konzentration des Gases eine wichtige Rolle. Mit den C2H4-Gassensoren der FLOWEVO-Serie von smartGAS lassen sich Ethylen-Vorkommen in einem Messbereich von 0...2000 ppm sicher und zuverlässig detektieren. Die Sensoren arbeiten auf Basis der nicht-dispersiven Infrarot-Absorption von Gasen (NDIR-Technologie). Sie erfüllen deshalb nicht nur höchste Anforderungen hinsichtlich der Genauigkeit und Zuverlässigkeit, sondern sind auch umweltfreundlich und langlebig. 

 

Detailinformationen zum Produkt

Hier finden Sie eine Übersicht der Produktdatenblätter. Kontaktieren Sie uns gern für eine individuelle Beratung.

Ethylen als Zersetzungsgas in Transformatorenölen

Transformatoren werden oft mit sogenannten Transformatorenölen gegen Spannungsüberschlag geschützt. Luftfeuchtigkeit und die mit der Zeit entstehenden Zersetzungsprodukte des Öls reduzieren allerdings dessen Schutzwirkung immer weiter. Aus diesem Grund müssen Transformatorenöle regelmäßig auf ihre Leistungsfähigkeit untersucht werden.

Ein in den Ölen entstehendes Zersetzungsgas ist Ethylen. Ist die Ethylen-Konzentration hoch, deutet das auf einen fortgeschrittenen Zersetzungsprozess hin, der umgehendes Handeln erfordert. Die C2H4-Sensoren von smartGAS messen die Konzentration des Gases und geben so Aufschluss darüber, ob es noch ausreichend sicher ist oder ausgetauscht werden muss. 
 

C2H4-Detektion in der petrochemischen Industrie

Ethylen spielt aber auch in der chemischen Industrie eine große Rolle. Dort wird es über Zwischenstufen unter anderem zum Kunststoff PET verarbeitet, der in der Herstellung von Plastikflaschen zum Einsatz kommt. Über das Zwischenprodukt Vinylchlorid dient es zudem der Produktion von PVC-Kunststoff z. B. für Fußböden.

Ein Produkt aus Ethylen ist darüber hinaus Ethylenglykol: Dieser Alkohol dient als Vorprodukt des Kunststoffes Polyester, der für die Produktion von Textilfasern verwendet wird. Auch bei diesen chemischen Prozessen zur Kunststoff- bzw. Kunstfaser-Herstellung ist die präzise Dosierung des Ethylens sehr wichtig. Die C2H4-Sensoren von smartGAS schaffen dafür die idealen Voraussetzungen, denn sie erfassen selbst geringste Ethylen-Konzentrationen von ≤ 20 ppm mit einem Linearitätsfehler von lediglich ≤ ± 30 ppm und einer Wiederholgenauigkeit von ≤ ± 20 ppm.

C2H4-Sensoren steuern die Fruchtreifung in CA-Lagern

Ethylen ist ein Pflanzenhormon: Es wird z. B. von Bananen oder Zitrusfrüchte ausgegast und beschleunigt ihre Reifung. Um das Obst so lange wie möglich frisch zu halten, erntet man es in den Anbauländern unreif und kühlt es auf dem Transport in die Zielmärkte. Dadurch bleibt die Konzentration des Ethylens so gering wie möglich und eine vorzeitige Reifung des Obstes wird verhindert. Bevor sie in den Handel gelangen, begast man die Früchte dann gezielt mit Ethylen (C2H4) und löst so eine Nachreifung aus. 

Sowohl während des Transports als auch bei der Lagerung und Begasung ist eine exakte Detektion der C2H4-Konzentration wichtig. Ist sie zu hoch oder zu niedrig, kommen die Früchte entweder im unreifen oder im überreifem Zustand in den Handel. Beides hätte negative Auswirkungen auf den Absatz der Früchte und würde zu Umsatzeinbußen bei den Erzeugern führen.


Alle Sensoren von smartGAS

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns gerne für eine individuelle Beratung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!