Neuer SO2F2-Sensor für die sichere Schädlingsbekämpfung

Container mit empfindlichen Waren werden vor dem Schiffstransport begast, um einen Insekten-Befall zu verhindern. Mit den hochgenauen SO2F2-Sensoren von smartGAS lässt sich das Begasungsmittel exakt dosieren. Jetzt hat das Unternehmen speziell für die europäischen und nordamerikanischen Märkte einen Sensor mit einem Messbereich von 4 Vol.-% entwickelt.

Der SO2F2-Sensor wurde für die Grenzwerte und Messbereiche konfiguriert, die in Europa, den USA und Kanada gelten. Die Leistungsdaten haben sich im Vergleich zur 6 Vol.-%-Version nochmals verbessert – vor allem hinsichtlich der Nachweisgrenze, der Reproduzierbarkeit der Messungen sowie bezüglich der Linearität, des Driftverhaltens und des Temperatureinflusses. Darüber hinaus weisen die SO2F2-Sensoren von smartGAS fast keinerlei Querempfindlichkeiten auf und detektieren lageunabhängig.

Der neue SO2F2-Sensor  von smartGAS hat einen Messbereich von 4 Vol.-% und eignet sich besonders für portable Geräte zur Containerbegasung. Er basiert auf der Technologie der FLOWEVO-Serie, die sich durch niedrige Detektionsgrenzen, ein kompaktes Design und schnelle Ansprechzeiten auszeichnet.

Vorgestellt werden die Sensoren erstmals auf der Sensor + Test 2019 in Nürnberg in der Zeit vom 25. – 27. Juni 2019 und auf der Sensors Expo in San Jose am 26. und 27. Juni 2019.

Download PDF:
NDIR SENSOR MIT 4 Vol.-% FÜR SO2F2